Unser Vereinswappen

Erklärung:
 
Das Wappen eines Vereines spiegelt meist die Normen und Werte wider, die der Verein verkörpert bzw. auf die er aufgebaut ist. So haben auch wir uns in mühevoller Arbeit ein Vereinsemblem erstellt, das unserer Vorstellung einer Schützenvereinigung verkörpert.
 
Unser Vereinswappen seit Februar 2009 >>>>
 
Zu sehen ist:
 
  1. In der Mitte befindet sich das Oelsnitzer Stadtwappen.
    Es führt den meißnischen Löwen schwarz auf goldenem Grund. Er ist das Zeichen der Vögte von Plauen, welche als Stadtgründer von Oelsnitz gelten. Abgeleitet vom Stadtwappen bilden Gelb und Schwarz die Stadtfarben.
    Im Hintergrund sieht man
  2. zwei gekreuzte Gewehre, die unseren Schießsport verkörpern.
    Beide Symbole sind umgeben von einem
  3. Kranz aus Eichenblättern mit Eicheln und einer Schießscheibe. In der langen Tradition des Schützenwesens steht das Eichenblatt überwiegend für Ehre bzw. besondere Würdigung, die zum großen Teil an Trachten, Orden oder Königsketten ihren Platz finden.
    Über den drei markanten Symbolen steht die
  4. Jahreszahl 2009, sie erinnert an das Gründungsjahr unserer Gilde.
    Drei Worte stechen dem Betrachter sofort ins Auge
  5. STOLZ – EHRE – TRADITION sind die Normen und Werte auf die unser Verein aufgebaut ist und nach dem wir handeln. STOLZ bedeutet die absolute Identifikation mit dem eigenen Verein und dessen Mitgliedern. EHRE steht für den kameradschaftlichen und brüderlichen Umgang untereinander und dem respektvollen Verhalten gegenüber anderen. TRADITION drückt unsere Bereitschaft zur Pflege des jahrhundertealten Brauchtums des deutschen Schützenwesens aus.
  6. Das Vereinswappen wird im unteren Teil umrandet mit dem Vereinsnamen. Dieser wurde bewusst gewählt, da sich in dem Namen die Identität der Mitglieder wiederspiegelt. "1. Bürgerliche Schützengilde" heißt, alle Menschen, ganz gleich aus welchem sozialen Stand sie stammen, haben bei uns die Möglichkeit aktiv den Schießsport zu betreiben. Im Gegensatz zu manch anderen Schützenvereinigungen machen wir keine Unterschiede bei der Aufnahme von Mitgliedern, in Bezug auf Beruf, finanzielle Verhältnisse, etc. Diese Tatsache ist der Grund für das Wort "Bürgerlich". Warum Schützengilde? Die Gilde ist ein Begriff der schon hunderte von Jahren alt ist. Sie war meist ein Zusammenschluss von Zünften in der Zeit des Mittelalters. Schützengilden waren in jener Zeit auch eine Art Stadt- oder Bürgerwehr.
    Später galten Gilden als ein fester Zusammenschluss von Kameradschaften zu einer Art Bruderschaft, die meist auf einem gemeinsamen Treueschwur basierte, und genau so sehen wir unseren Verein: als eine feste und treu zusammenstehende Kameradschaft, die in erster Linie gemeinsam den Schießsport fördert und seine Mitglieder unterstützt. Aus diesem Ideal heraus wurde die "1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz/Vogtland" geboren.
Zum Anfang dieser Seite

Unsere Sponsoren









































Unsere Förderer











Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 102
  • Besucher heute: 631
  • Besucher gestern: 1.815
  • Besucher gesamt: 17.832.835