Aktuelles

Unser Qualifikanten: Aron Fläschendräger, Hans-Martin Leibnitz, Maik Maßalsky, Mannschaftsführer Klaus Posselt, Jens Steindorf (berufsbedingt verhindert) und Andreas Tiepner.

Deutsche Meisterschaften

Insgesamt 138 sächsische Sportschützen haben sich für die deutschen Meisterschaften qualifiziert, die traditionell auf der ehemaligen Olympiaanlage in München ausgetragen werden. Darunter befinden sich fünf Einzelstarter und zwei Mannschaften unserer Schützengilde, die sich am Mittwoch und Donnerstag mit den besten deutschlands messen müssen. Für Aron Fläschendräger, Klaus Posselt, Andreas Tiepner, Maik Maßalsky und Hans-Martin Leibnitz liegen neun Starts vor. Jens Steindorf kann berufsbedingt nicht in die bayrische Landeshauptstadt reisen.

Bei seiner sechsten DM-Teilnahme wird Aron Fläschendräger in drei Disziplinen starten: als aktueller sächsischer Landesmeister Pistole .45 ACP und ebenfalls  mit dem Revolver .44 Magnum sowie qualifiziert mit dem Revolver .357 Magnum. Vor einem Jahr belegte er mit der Pistole in München einen sensationellen vierten Platz.
 
Für Klaus Posselt wird es die fünfte Teilnahme an Deutschen Meisterschaften. Er reist als aktueller Landesmeister an und absolviert die Disziplinen Revolver .44 Magnum und Pistole 9mm Para, wo er zudem den sächsischen Landesrekord hält.
 
Zwei Starts wird auch Andreas Tiepner bei seiner dritten DM-Teilnahme haben. Er ist aktueller Landesmeister mit der Pistole 9 mm Para und zielt in München zudem mit dem Revolver .44 Magnum auf die Scheiben. Zum zweiten Mal dabei ist Maik Maßalsky. In diesem Jahr geht er in der Disziplin .357 Magnum an den Start. Erstmals für die Oelsnitzer auf Titeljagd geht Hans-Martin Leibnitz. Er qualifizierte sich ebenfalls mit der .357 Magnum, mit der er aktueller Landesmeister ist.
 
Mit dieser Waffe sind die Oelsnitzer als amtierende Landesmeister erstmals im Mannschaftswettbewerb dabei. Zum Team gehören neben Leibnitz auch Fläschendräger und Maßalsky. Mit der .44 Magnum sicherte sich unsere Schützengilde als sächsischer Meister ebenso die Fahrkarte nach München. In dieser Disziplin gehen wir zum zweiten Mal als Team an den Start. In der gleichen Besetzung wie 2013 wollen Mannschaftskapitän Klaus Posselt, Aron Fläschendräger und Andreas Tiepner an den damaligen Erfolg anknüpfen, als sie Zehnte wurden. Aus Sachsen stellt nur noch Leipzig neben uns eine Mannschaft in den Großkaliberdisziplinen.
 
Seit der Gründung unseres Vereins 2009 konnten wir jedes Jahr mindestens einen Schützen nach München entsenden. In diesem Jahr sind es sogar fünf. Mit Jens Steindorf wären es sogar sechs gewesen.
 
Unser Ziel lautet mit der Mannschaft wieder unter die Top-Ten zu kommen und uns bestenfalls in der Einzelwertung im besten Drittel zu etablieren. Für uns ist bereits die Qualifikation ein riesiger Erfolg.
 
Als Betreuer wird Schützenbruder Jürgen Fläschendräger dabei sein, der seit 2009 jährlich unsere DM-Qualifikanten unterstützt.
 
Im Wettkampf müssen in zweieinhalb Minuten 20 Schuss Präzision abgeben werden, danach in 20 Sekunden noch einmal 20 Schuss Schnellfeuer.
 
Mit über 5000 Teilnehmern und rund 8000 Starts sind die Deutschen Meisterschaften der Sportschützen, die zweitgrößte Veranstaltung nach dem Deutschen Turnfest. In diesem Jahr kommt ein besonderer Höhepunkt hinzu, denn vom 3. bis 6. September treffen sich beim Weltcup-Finale des Internationalen Schießsportverbandes zudem die weltbesten Schützen in München.
erschienen am: 31.08.2015
Seite 67

Neuer Partner im Oktober

Unsere Sponsoren

















































Unsere Förderer





















Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 47
  • Besucher heute: 67
  • Besucher gestern: 317
  • Besucher gesamt: 18.074.690