Aktuelles

Zum Genießen auf der Olympiaanlage

Als eine von nur zwei Sächsinnen und amtierende Vizelandesmeisterin bei den Juniorinnen I startete unsere Jungschützin Anna Goller das erste Mal bei den Deutschen Meisterschaften. Auf der Olympiaanlage von 1972 in unmittelbarer Nähe der Münchner Allianz-Arena erzielte die 20-Jährige in der Disziplin Luftpistole 516 Ringe. Diese Ringzahl bedeutete einen 36.Platz unter den 40 besten Nachwuchsschützinnen  aus der ganzen Bundesrepublik. Im Wettkampf mussten sechs Präzisionsserien á zehn Schuss in 75 Minuten abgegeben werden. Beachtenswert ist, dass Anna erst seit Anfang 2018 dem Schießsport nachgeht und sich bei ihrer ersten Landesmeisterschaftsteilnahme in diesem Jahr mit persönlicher Bestleistung von 352 Ringen von 400 möglichen das Ticket zur DM sichern konnte.

Hingegen ihrer Konkurrentinnen, die den Sport seit rund 10 Jahren betreiben. Anna schoss bei der ersten Teilnahme auf Bundesebene einen Durchschnitt von 8,6 Ringen. Sie zeigte ihre gewohnte Nervenstärke, den nötigen Ehrgeiz und schoss ein Ergebnis, welches aller Ehren wert ist.

Anna wurde bereits nach kurzer Zeit ein fester Bestandteil unserer Landesligamannschaft, die in der Sachsenliga auf Ringejagd geht. Sie ist unsere erste Jungschützin, der es gelang, sich auf Bundesebene zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Darauf ist unsere Gilde besonders stolz. Wir wünschen Anna weiterhin viel Spaß und Freude am Schießsport!
erschienen am: 25.08.2019
Seite 3

Unsere Sponsoren

















































Unsere Förderer

























Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 85
  • Besucher heute: 1.206
  • Besucher gestern: 1.148
  • Besucher gesamt: 18.314.236