Aktuelles

Unser achtköpfiges Gilde-Team mit Betreuer Jürgen Fläschendräger und Kampfrichter Andreas Langebach.

Landesmeisterschaft Großkaliber-Kurzwaffen

Bei der Landesmeisterschaft der Großkaliber-Kurzwaffen in Dresden hat sich unser acht köpfiges Gilde-Team selbst übertroffen. Mit sagenhaften 19 Medaillen, darunter 9-mal Gold, 6-mal Silber und mit vier bronzenen Plaketten, wurden sie der erfolgreichste teilnehmende Schützenverein. Vier Landesrekorde wurden zudem geknackt und vier Schützen qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften.

In den vier Disziplinen: Pistole 9mm, Pistole .45 ACP, Revolver .357 Magnum und Revolver .44 Magnum konnten 115 Starts aus 16 sächsischen Vereinen verzeichnet werden, dabei hatten wir 26 Begegnungen.

Erfolgreichster Sportschütze in der Landeshauptstadt wurde Mannschaftskapitän Klaus Posselt bei den Senioren (ab 61 Jahren). Er gewann mit der Pistole .45 ACP und dem Revolver .44 Magnum. Eine weitere Silbermedaille kam hinzu.

Das beste Tagesergebnis mit 492 Ringen schoss Vereinskamerad Hans-Martin Leibnitz mit dem Revolver .44 Magnum, bei der er einen neuen Landesrekord aufstellte. Was für ein Wahnsinns Ergebnis!!! Einen weiteren Landesmeistertitel sicherte er sich mit der .357 Magnum. Erneut gelang ihm ein perfekter Wettkampf und knackte den zweiten Landesrekord.

Trotz starker Leistungen kehrte Aron Fläschendräger von den Großkaliber-Landesmeisterschaften das erste Jahr ohne Einzel-Landesmeistertitel nach Hause. Zwei Mal Silber und ein Mal Bronze waren seine Ausbeute.

Die Formkurve von Maik Maßalsky zeigt weiter steil nach oben. Noch vor zwei Wochen sicherte er sich die Landesmeisterschaft in der Disziplin Revolver .38 Spezial, nun wurde er erstmals Landesmeister in Dresden. Mit der Pistole .45 ACP sicherte er sich die Goldmedaille.

Neben Klaus Posselt überzeugten zwei weitere Senioren. In der Disziplin Revolver .357 Magnum wurde Hartmut Steindorf zum erste Mal Landesmeister  und sicherte sich eine weitere Silbermedaille. Roland Eichhorst schaffte dies mit dem Revolver .44 Magnum und gewann noch zwei Mal Bronze.

Das Trio Aron Fläschendräger, Maik Maßalsky und Hans-Martin Leibnitz stellte in den Disziplinen .357 Magnum und .44 Magnum zwei neue Landesrekorde auf. Eine weitere Goldmedaille kam mit der Pistole .45 ACP hinzu.  In allen drei Disziplinen qualifizierten sie sich sicher für die Deutsche Meisterschaft in München. Andreas Tiepner, Maik Maßalsky und Aron Fläschendräger wurden mit der 9mm-Pistole Vizelandesmeister. Eine Bronzemedaille errang Klaus Posselt, Andreas Tiepner und Roland Eichhorst mit dem .44er Revolver.
 

Als Fahrer und Betreuer fungierte erneut Jürgen Fläschendräger. Andreas Langebach war erstmals als Kampfrichter zur Landesmeisterschaft in Dresden vor Ort.

Mitte Juli werden die Limits für die Deutschen Meisterschaften vom Deutschen Schützenbund offiziell bekanntgeben. Nach jetzigem Stand wird Ende August von unserem Verein ein Quartett im Großkaliberbereich auf der ehemaligen Olympiaanlage auf die Scheiben zielen.
erschienen am: 11.06.2018
Seite 15

Unsere Sponsoren















































Unsere Förderer





















Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 38
  • Besucher heute: 149
  • Besucher gestern: 236
  • Besucher gesamt: 18.083.937