Aktuelles

DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN 2019

Die meisten Schützen haben ihr großes Ziel erreicht, wenn sie an den zwölf Tagen vom 22. August bis 2. September an der Schießlinie der Olympiaschießanlage von 1972 in München-Hochbrück stehen. Es wird wieder ein großes Gedränge herrschen, obwohl die Anlage weitläufig ist. Über 6.000 Sportler aus allen Altersklassen absolvieren knapp 9.500 Starts in 35 Disziplinen, bei denen Schätzungsweiße 750.000 Schuss abgegeben werden. Unter den knapp über 100 sächsischen Qualifikanten sind auch elf Oelsnitzer Gildeschützen vertreten.

Der Startschuss für unsere Gildeschützen fällt am Mittwoch, wenn die Bronzemedaillen-Gewinner von 2017 mit dem Revolver .357 Magnum den Auftakt bestreiten. Mit 1142 Ringen sicherte sich damals das Trio Hans-Martin Leibnitz, Maik Maßalsky und Aron Fläschendräger mit persönlicher Bestleistung die bisher einzige Mannschaftsmedaille für den Sächsischen Schützenbund nach der Wiedervereinigung im Großkaliber-Kurzwaffenbereich. Klaus Posselt wird als Einzelstarter bei den Senioren an den Start gehen. Nachmittags tritt das Trio in der Disziplin Revolver .44 Magnum an.

Die Pistolendisziplinen stehen am Donnerstag auf dem Plan. Mit der Pistole 9mm gehen mannschaftlich Hans-Martin Leibnitz, Maik Maßalsky und Klaus Posselt an die Linie ehe es am Nachmittag mit der .45 ACP für zwei unserer Mannschaften wieder ernst wird.  Team I mit Hans-Martin Leibnitz, Maik Maßalsky und Frank Zeibig sowie Team II bestehend aus Klaus Posselt, Aron Fläschendräger und Andreas Tiepner.

Am selben Tag starten ebenso Dirk Löffler und Daniel Clauß mit der Luftpistole in den Disziplinen Mehrkampf und Standard, welche erst zum zweiten Mal zur Deutschen Meisterschaft ausgetragen werden. 

Nachdem die Großkaliber-Kurzwaffendisziplinen Donnerstagabend beendet sind, steht am Freitag die letzte Disziplin für unsere Gildeschützen auf dem Wettkampfkalender. Erneut konnte sich ein Team mit der Zentralfeuerpistole qualifizieren. Als Landesmeister müssen sich Dirk Löffler, Frank Eberlein und Ronny Stephan sowie Einzelstarter Aron Fläschendräger mit etablierten Sportlern und Nationalkaderschützen messen. Im vorigen Jahr belegte man einen hervorragenden 7. Rang in der Teamwertung.

Als Betreuer vor Ort wird erneut Jürgen Fläschendräger aktiv sein, der seit 2009 unsere Sportschützen unterstützt. Er ist der einzige, welcher jedes Jahr seit der Vereinsgründung zur Deutschen Meisterschaft mit von der Partie ist und damit zum elften Mal mit dabei ist. Sein Sohn Aron darf in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum feiern.

Die Chance in jeder Disziplin eine Top-Acht-Platzierung auf Bundesebene im Teamwettbewerb zu erzielen steht nicht schlecht, wenn alle drei Mannschaftsschützen ihre Leistung nahezu abrufen können. Die Zielvorgabe in der Einzelwertung ist die Etablierung unserer Sportschützen im ersten Drittel des Starterfeldes. Für dieses Erreichen wird ein Meisterschaftsabzeichen vergeben. Wir wünschen unseren Elf-Mann-Tross, welcher 25 Starts absolviert, viel Erfolg und „Gut Schuss“.
erschienen am: 26.08.2019
Seite 2

Unsere Sponsoren

















































Unsere Förderer

























Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 87
  • Besucher heute: 1.210
  • Besucher gestern: 1.148
  • Besucher gesamt: 18.314.240