Aktuelles

Unser Schützenbruder zeigt genau auf die Pistolenhalle, in der er auch seinen Wettkampf absolvierte.

Zum Genießen auf der Olympiaanlage

Als einer von nur drei Sachsen und amtierender Vizelandesmeister startete unser Schützenbruder Aron Fläschendräger das zweite Jahr in Folge bei den Deutschen Meisterschaften. Auf der Olympiaanlage von 1972 in unmittelbarer Nähe der Münchner Allianz-Arena erzielte der mit 24 Jahren jüngster teilnehmende Schütze in der Disziplin .44 Magnum 371 Ringe. Diese Ringzahl bedeutete einen 48.Platz unter den 64 besten Schützen aus der ganzen Bundesrepublik.
Im Wettkampf mussten vier Präzisionsserien á fünf Schuss zu je 150 Sekunden abgegeben werden, danach folgten vier Serien Schnellfeuer á fünf Schuss zu je 20 Sekunden.

Mehr als 3000 Leute, Sportschützen mit Trainern, Funktionären bis hin zu Verkäufern waren zugegen.

„Es war mir wieder eine Ehre überhaupt auf Bundesebene schießen zu dürfen, sowie meine Heimatstadt und das Vogtland zu vertreten. Leider ist mir der Start mit zwei „7“ in Folge nicht gelungen. Trotz allem bin ich zufrieden, es hat wieder viel Spaß gemacht und hoffe, dass ich mich im nächsten Jahr wieder qualifiziere.“ resümierte Aron Fläschendräger.

erschienen am: 03.09.2010
Seite 250
Zum Anfang dieser Seite

Neue Partner im November



Unsere Sponsoren









































Unsere Förderer









Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 65
  • Besucher heute: 252
  • Besucher gestern: 1.533
  • Besucher gesamt: 17.798.893