Aktuelles

Lizenzübergabe: Links: Hans Reißer (Vorsitzender der Bayerischen Akademie für Erwachsenenbildung im Sport), Mitte: Björn Fläschendräger, Rechts: Hans-Joachim Gleß (Fachbereichsleiter für Bildung im Landessportbund Sachsen).

Gildechef nun mit Sportmanagerlizenz

Björn Fläschendräger, Vorstandsvorsitzender unserer Schützengilde ist seit diesem Monat im Besitz einer Sportmanagerlizenz. Vom 8. bis 11. Oktober nahm er mit Erfolg an der Ausbildungsstufe zum Bayerisch-Sächsischen Sportmanager in Bernried am Starnberger See teil. Als Voraussetzung zur Teilnahme galt zum einen eine gültige Vereinsmanager-B Lizenz, welche er nach einer sechs monatigen Weiterbildung an der Landessportschule in Werdau im vergangenen Jahr erwarb.

Zum anderen musste eine Lizenzarbeit zu einem vorgeschriebenen Themenkomplex im Zuge einer Heimarbeit erstellt und eingereicht werden. Björn Fläschendräger stellte in seiner 54-seitigen Ausarbeitung ein ausführliches Marketingkonzept eines neugegründeten Sportvereins vor, dass er zu Lehrgangsbeginn vor einer sechsköpfigen Prüfungskommission verteidigen musste. Der zweite Teil der Prüfung wurde in Form einer Gruppenarbeit durchgeführt.

Die angehenden Sportmanager hatten dabei gemeinsam eine Strategie für einen überlebensfähigen Verein im Jahre 2032 zu entwickeln. Dabei mussten Punkte wie demografischer Wandel, Ökologie, Infrastruktur, Finanzen, Marketing, etc. beachtet werden. Zwecks Zeitmangels (nur zwei Tage) arbeiteten die Teilnehmer täglich bis in die frühen Nachtstunden hinein. Dieses Ergebnis wurde von der Prüfungskommission unter der Leitung von Hans Reißer, Vorsitzender der Bayerischen Akademie für Erwachsenenbildung, am Lehrgangsende genau beurteilt.

Die Arbeit hatte sich gelohnt, eine überaus positive und lobende Beurteilung der Kommission war der Lohn anstrengender Tage und harter Arbeit. Geschafft aber glücklich nahm unser Gildechef am 11. Oktober die Lizenz und das Zertifikat zum Bayerisch-Sächsischen Sportmanager entgegen. Diese Lizenz wurde noch bis vor acht Jahren bundesweit vom Deutschen Olympischen Sportbund als Vereinsmanager A vergeben, dann jedoch abgesetzt. Nur der Bayerische Landessport Verband und der Landessportbund Sachsen stemmten sich zu der damaligen Zeit gegen diese Entscheidung und bieten seitdem diese Ausbildung im jährlichen Wechsel in Dresden und Bernried als höchste Lizenzstufe an. Da diese Lizenz vornehmlich die Vereinsberater und Mitarbeiter der Kreissportbünde, sowie des Landessportbundes besitzen, ist unsere Schützengilde nun bestens auf der Ebene des Vereinsmanagement ausgestattet.

Wir wünschen unseren Vorstandsvorsitzenden Björn Fläschendräger weiterhin viel Erfolg und sagen an dieser Stelle „Herzlichen Glückwunsch zum Sportmanager!“
erschienen am: 23.10.2012
Seite 181
Zum Anfang dieser Seite

Neue Partner im November



Unsere Sponsoren









































Unsere Förderer









Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 67
  • Besucher heute: 248
  • Besucher gestern: 1.533
  • Besucher gesamt: 17.798.889