Vereinsgründung

- Freie Presse -
(08. April 2009)
 
Junge Leute frischen Schützenkreis auf
Schießsportler gründen neuen Verein in Oelsnitz

 
OELSNITZ - In Oelsnitz gibt es einen weiteren Schützenverein: 14 Gründungsmitglieder hoben kürzlich die 1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz im Vogtland aus der Taufe. Vorstandsvorsitzender ist Björn Fläschendräger. Weitere Vorstandsmitglieder sind der Sportliche Leiter Aron Fläschendräger, Schatzmeisterin Patricia Huster, Schriftführer Alexander Gritzke und Jugendleiter Thomas Eßbach. Mit einem Durchschittsalter von 26 Jahren ist der Vorstand der jüngste im vogtländischen Schützenkreis. Der Verein verfügt über vier ausgebildete Schießsportleiter, einen Schießlehrer für Langwaffen und einen Breitensport-Übungsleiter. "Wir setzen auf kameradschaftlichen Zusammenhalt, Geselligkeit und wollen auch die Angehörigen unserer Mitglieder einbeziehen", erklärt der Vorsitzende. "Im Vordergrund stehen bei uns Bürgernähe und die Förderung des Nachwuchses." Der Verein wolle moderner, ohne die oft üblichen Zwänge wie Pflicht-Arbeitsstunden oder Kauf einer Vereinstracht den Spaß am Schießsport fördern. "So viele Rechte wie möglich, so viele Pflichten wie nötig", lautet das Konzept. An einen festen Schießstand binden wollen sich die Sperken zur Zeit nicht.
Die erste Bewährungsprobe für die Schützengilde steht in ihrer Heimatstadt an. Bei den am 18. April in Oelsnitz ausgetragenen Kreismeisterschaften mit der Kleinkaliber-Sportpistole geht der neu gegründete Verein erstmals an den Start. Hier gelte es vor allem für die jungen Schützen, Wettkampferfahrung zu sammeln. (tgf)
 


- Vogtland Anzeiger -
(17. April 2009)
 
Treffpunkt für Schießsportler bei Hemingway
Neugründung Oelsnitzer Schützen / Junger Verein stellt sich vor: Durchschnittsalter der Vorstandsmitglieder beträgt 26 Jahre

 
OELSNITZ - Vierzehn Gründungsmitglieder zählt der Mitte Februar neu gegründete Schützenverein in Oelsnitz, dem junge Frauen und Männer angehören. Sie werden nun unter der Bezeichnung "1. Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz / Vogtland" an Schießsport-Vergleichen und öffentlichen Veranstaltungen teilnehmen.
Erfahrung haben sie in ihrer ehemaligen Vereinen gesammelt. Wichtig ist den jungen Schützen ein liberaler Umgang. Beispielsweise bestehe kein Zwang zum Kauf einer Vereinstracht, keine Arbeitsstunden sind abzuleisten oder ähnliches. In erster Linie will man im Verein sein Hobby nachgehen. Auch wollen die Aktiven kameradschaftliche Beziehungen zu Vereinen der Umgebung aufnehmen, nicht nur zu Schützenvereinen. Der Schießsport, auch im Jugendsektor, soll gefördert werden.
Der ins Vereinsreister eingetragene und anerkannte gemeinnützige Verein kann auf ein junges Durchschnittsalter des Gesamtvorstandes von knapp 26 Jahren verweisen. Weil sich die 1. BSGi, so das Kürzel, nicht um ein Schießplatzgelände kümmern muss, bleibe für die Pflege des sportlichen Hobbys mehr Zeit. Treffpunkt ist als Vereinslokal das "Hemingsway's" in der Marktstraße, Ecke Schmidtstraße, wo Mitgliederversammlungen, Vorstandssitzungen und Feiern stattfinden. Um trainieren zu können, werden bestehende Objekte im Umland gegen die übliche Gebühr genutzt. Somit entstehen den Sportler keine Zusatzkosten für Aufbau und Pflege eines eigenen Schieß-Areals.
In den Reihen des jungen Vereins sind vier ausgebildete Schießsportler, ein ausgebildeter Schießlehrer für Langwaffen, eine Sportwissenschaftlerin und ein Übungsleiter für Sportartenübergreifenden Breitensport. (P.A.)
Zum Anfang dieser Seite

Neue Partner im November



Unsere Sponsoren









































Unsere Förderer









Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 60
  • Besucher heute: 252
  • Besucher gestern: 1.533
  • Besucher gesamt: 17.798.893