KM - KK-SpG. 100m - VL

- Freie Presse -
(24. April 2012)

In Adorf wackelt der Landesrekord
 
Die Kreismeisterschaft mit Vorderladerwaffen und mit dem Kleinkalibergewehr sind am Wochenende ermittelt worden.

REICHENBACH/ADORF – Auf dem Gelände des 1. Schützenvereins Reichenbach wurden am Samstag die neuen Meister in den Vorderladerdisziplinen gesucht. Mit 22 teilnehmenden Schützen aus sechs Vereinen waren die Ausrichter zufrieden, Die Freunde historischer Sportwaffen hatten die Möglichkeit, mit Perkussionsgewehr auf 50 Meter Entfernung, Perkussionsrevolver- und Pistole (25 Meter) sowie Steinschlossgewehr (50 Meter) ihr Können unter Beweis zu stellen. Sie mussten jeweils 15 Schuss in 40 Minuten abgeben. Die Gastgeber gewannen sechs Titel. Sie waren der erfolgreichste Verein dieser Meisterschaften. Klaus Posselt von der 1. Bürgerlichen Schützengilde zu Oelsnitz erzielte mit 124 Ringen das beste Einzelergebnis mit der Kurzwaffe, Roland Hruschka vom 1. Schützenverein Schneckengrün gelang dies mit 123 Ringen mit der Langwaffe.
Die 100-Meter-Bahn der Schießhalle in Adorf Arnsgrün erlebte am Sonntag den Titelkampf einer ähnlichen Randdisziplin wie das Schießen mit den Vorderladern. Mit Kleinkalibergewehr musste auf einer Entfernung von 100 Metern auf eine Pistolenscheibe angelegt werden. Ein Dutzend Schützen von Vereinen aus Reichenbach, Rothenkirchen, Oelsnitz, Pausa und den Adorfer Gastgebern kämpften um die Kreismeistertitel.
So klein das Feld auch war, so sportlich hochwertig war zumindest das Ergebnis in der Schützenklasse. Florian Wilfert vom 1. Schützenverein Reichenbach brachte es auf 292 Ringe und verpasste damit den von ihm selbst gehaltene Landesrekord nur um einen Ring. Am 5. Mai sind die Adorfer Gastgeber für die Meisterschaften mit dem Ordonnanzgewehr. (örnf/pj)
Zum Anfang dieser Seite

Unsere Sponsoren









































Unsere Förderer











Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 81
  • Besucher heute: 836
  • Besucher gestern: 1.623
  • Besucher gesamt: 17.829.820