Hemingway's-Cup

- Freie Presse -
(09.Februar 2012)

Anfänger beweisen ihr Potenzial mit der Pistole

Schießen: 24 Teilnehmer bei erstem Hemingways-Cup der Bürgerlichen Schützengilde zu Oelsnitz für Nichtaktive

ADORF – Insgesamt 24 nichtaktive Schützen, davon sieben Frauen, haben sich am Sonntagnachmittag am erstmals ausgetragenen Hemingways-Cup für Nichtaktive beteiligt. Veranstalter war die 1 Bürgerliche Schützengilde zu Oelsnitz. Geschossen wurde mit Kleinkaliber-Sportpistolen auf dem Gelände des 1.Adorfer Schützenvereins.
20 Schuss auf 25 Meter Entfernung hatten die Teilnehmer aus Oelsnitz und dem Umland, von denen das Gros zum ersten Mal eine Waffe in der Hand hatte, unter der Anleitung von fachkundigen Kampfrichtern abzufeuern. Maximal 200 Ringe konnten die Starter erreichen.
"Vor allem die drei Erstplatzierten bei den Männern haben mit 7,5 Ringen pro Schuss im Schnitt auf Anhieb eine überdurchschnittliche Leistung vollbracht", freute sich Aron Fläschendräger, Sportlicher Leiter der Gilde. "Es hätte mich interessiert, welches Ergebnis hier ein zweiter Durchlauf gebracht hätte. Denn Potenzial nach oben war bei ihnen deutlich erkennbar."
Bei der anschließenden Siegerehrung im Gilde-Vereinslokal Hemingways wurden die Gewinner mit Wanderpokalen, die drei Erstplatzierten mit Urkunden und die Mannschaften mit Medaillen ausgezeichnet. Eine zweite Auflage des Wettkampfes ist laut Fläschendräger bereits in Planung. (tgf)
 

- Vogtland Anzeiger -
(08.Februar 2012)

"Zwei verrückte Drei" vor "Zivis"

Erster Hemingway´s Cup: nichtaktive Schützen überzeugen in Adorf mit super Leistungen

Oelsnitz/Adorf – Oelsnitz ist ein gutes Pflaster für Sportschützen, die Erfolge sprechen für sich. Zunehmend gibt es auch Wettbewerbe für jene, die sich auf diesem Gebiet einmal ausprobieren möchten und keinem Schützenverein angehören. Von der 1.Bürgerlichen Schützengilde zu Oelsnitz und deren Vereinslokal wurde am Sonntag der "Hemingway´s Cup" aus der Taufe gehoben und auf dem Schießgelände des 1.Adorfer Schützenvereins durchgeführt. Zwei Dutzend Teilnehmer stellten sich der Herausforderung in der Disziplin Kleinkaliber Sportpistole, darunter sieben Damen. Viele hielten erstmals eine solche Waffe in der Hand. Das dies der Fall war, konnte man angesichts der Top-Resultate bei den Herren kaum glauben. Es siegte Ronny Merkner mit 151 Ringen vor Daniel Golle mit 149 Ringen und Andreas Olbrich mit einem Zähler weniger. 7,5 Ringe im Durchschnitt: "Alle drei haben auf Anhieb eine überdurchschnittliche Leistung vollbracht", resümierte der sportliche Leiter Aron Fläschendräger, der ein großes Lob und Dankeschön an die Adorfer Schützen und deren Vorsitzenden Jens Eckert richtet.
Bei den Damen gewann Anabell Schulz (108 Ringe) vor Corina Schmidt (95) und Anne Kleindienst (87). Die Erstplatzierten nahmen jeweils einen Wanderpokal entgegen, den es im Folgejahr zu verteidigen gilt.
Mit Fantasie-Namen versehen wurden die Teams, bestehend aus je drei Teilnehmern. Über Goldmedaillen freuten sich am Ende zur Sieger-Ehrung in der "Bar & Café Hemingway´s" "Die zwei verrückten Drei": Ronny Merkner, René Richter, Anne Kleindienst mit 384 Ringen. Sie verwiesen die "Zivis" Daniel Golle, Andreas Olbrich, Alexander Stark auf Rang 2 mit 368 Ringen. Dritte wurden "The Pappscheiben-Hunters" Markus Krumbholz, André Schulz und Anabell Schulz mit 352 Ringen.
Eine Wiederauflage wird es geben, blicken die Veranstalter voraus. Begeistert äußerten sich die Nichtaktiven. Hinter jedem stand jeweils ein Kampfrichter und damit ein fachkundiger Schütze. Ein reibungsloser Ablauf war gewährleistet - der 1.Hemingway´s Cup ein Erfolg. (P.A.)
Zum Anfang dieser Seite

Neuer Sponsor im Oktober

Unsere Sponsoren







































Unsere Förderer







Unsere Besucher

  • Besucher jetzt: 77
  • Besucher heute: 398
  • Besucher gestern: 1.490
  • Besucher gesamt: 17.751.610